Islamisches Zentrum Hamburg
Delicious facebook RSS Senden Sie an Freunde نسخه چاپی ذخیره خروجی XML خروجی متنی خروجی PDF
کد خبر : 256450
تاریخ انتشار : 5/23/2019 7:58:00 PM
Anzahl der Treffer : 136

E500 - E599


Nr.NameKat.HerstellungBew.
E500Natriumcarbonat
Natriumhydrogencarbonat Natriumsesquicarbonat
Soda, Natron
DSalze der Kohlensäure, künstlich hergestellte Backtriebmittel, chemischdurch Einleitung von Ammoniak und Kohlendioxid in eine gesättigte Kochsalzlösung natürliche Vorkommen in Natronseen in Afrika und Amerika.+
E501Kaliumcarbonat
Kaliumhydrogencarbonat
DSalze der Kohlensäure, künstlich hergestellte Backtriebmittel, chemisch hergestellt aus Kohlendioxid E 290 und Kalilauge+
E503Ammoniumcarbonat Ammoniumhydrogen-carbonatDSalze der Kohlensäure, künstlich hergestellte Backtriebmittel,  chemisch hergestellt aus Ammoniumsulfat und Schlämmkreide. 
früher wurde Hirschhornsalz aus erhitztem Horn, Klauen oder Hufen gewonnen, das ist aber heute nicht merh relevant.
+
E504Magnesiumcarbonat, Magnesiumhydrogen-
carbonat
DSalze der Kohlensäure, künstlich hergestellte Backtriebmittel, chemisch hergestellt, ähnlich wie Natriumcarbonate E 500, Magnesit kommt auch als natürliches Mineral vor.+
E507SalzsäureSnatürlicher Stoff, heute chemisch hergestellt+
E508KaliumchloridDKaliumverbindung der Salzsäure, Herstellung durch chemische Aufbereitung aus dem natürlichen, in Salzlagerstätten abgebauten Kalirohsalz+
E509CalciumchloridDCalciumverbindung der Salzsäure, chemische Herstellung als Nebenprodukt der Sodaherstellung+
E510AmmoniumchloridDAmmoniumverbindung der Salzsäure,+
E511MagnesiumchloridDMagnesiumverbindung der Salzsäure, natürlicherweise im Meersalz enthalten; auch in Solequellen+
E512Zinn-II-ChloridDchemisch hergestellt+
E513SchwefelsäureSkommt in der Natur vor, heute chemisch hergestellt aus Schwefeldioxid E 220 und Wasserl+
E514Natriumsulfat
Natriumhydrogensulfat
SChemisch hergestellt, Natriumsulfate fallen bei der Kochsalzgewinnung als Nebenprodukte an.+
E515Kaliumsulfat
Kaliumhydrogensulfat
SChemisch hergestellt+
E516CalciumsulfatSCalciumsulfat fällt als billiges Abfallprodukt an, etwa bei Herstellung von Weinsäure E 334, auch natürliche Vorkommen+
E517AmmoniumsulfatSChemisch hergestellt aus Kohlendioxid E 290 und Calciumsulfat E 516 oder aus Ammoniakwasser und Schwefelsäure E 513+
E520AluminiumsulfatSChemisch aus Aluminiumabfällen+
E521AluminiumnatriumsulfatDChemisch hergestellt+
E522AluminiumkaliumsulfatDChemisch hergestellt+
E523Aluminiumammonium-
sulfat
DChemisch hergestellt+
D524NatriumhydroxidSChemisch hergestellt, wird durch Chloralkalielektrolyse, in hoher Reinheit beim Amalganverfahren sowie im zunehmenden Maße beim modernen Membranprozeß gewonnen+
E525KaliumhydroxidSChemisch hergestellt, wird auch Ätzkali oder Kalilauge genannt, durch Eindampfen bei der Kaliumchloridelektrolyse entsteht Kaliumlauge oder durch Umsetzen von Pottasche und gelöschtem Kalk und Eindampfen des Kaliumlaugehaltigen Filtrats+
E526CalciumhydroxidSchemisch hergestellt, durch Kalklöschen hergestellt, aus Calciumoxid E 529 und Wasser.+
E527AmmoniumhydroxidSchemisch hergestellt aus ammoniakwasser, wird auch als Ammoniak bezeichnet+
E528MagnesiumhydroxidSChemisch hergestellt aus Wasser und Magnesiumoxid+
E529CalciumoxidSChemisch hergestellt, großtechnisch aus gebranntem Kalk+
E530MagnesiumoxidT, SDurch Verbrennen von Magnesiumkarbonat oder als Nebenprodukt bei der Herstellung von Schwefelsäure E 513+
E535NatriumferrocyanidTChemisch aus Natriumhydroxid E 524, Wasserstoff und Eisen-II-Chlorid+
E536KaliumferrocyanidTChemisch aus: Calciumferrocyanid E 538, Wasserstoff, Eisen-II-Chlorid und Kaliumcarbonat+
E538CalciumferrocyanidTChemisch hergestellt+
E540DicalciumdiphosphatTSalze der Phosphorsäuren+
E541Saures
Natriumaluminium-
phosphat
DChemisch–synthetisch hergestellt+
E542Knochenphosphate Angaben zur Herstellung liegen uns derzeit nicht vor-
E543Calciumnatriumpoly-
phosphat
TSalze der Phosphatsäure+
E544CalciumpolyphosphatTSalze der Phosphorsäure+
E550NatriumsilicatT(Na2,SiO3)+
E551Kieselsäre, SiliciumdioxidTChemisch hergestellt aus Quarzsand+
E552CalciumsilicatTChemische Aufbereitung aus Quarzsand oder Kieselgut+
E553aMagnesiumsilicatTChemisch hergestellt+
E553bTalkumTAbbau in natürlichen Lagerstätten+
E554NatriumaluminiumsilicatTChemisch hergestellt+
E555KieselsäureTnatürliches Vorkommen+
E556CalciumaluminiumsilicatTnatürliches Vorkommen+
E558BentonitTaus natürlichem vulkanischen Tongestein+
E559Aluminiumsilicat
Kaolin
Taus natürlichem Vorkommen (Rohkaolin)+
E570Stearinsäure, Fettsäuren, SpeisefettsäurenT, SChemisch-physikalische Isolierung aus Pflanzenmaterial, vor allem Ölsaaten wie Soja, aber auch Raps, Mais oder Baumwolle. Einige dieser Pflanzen können inzwischen gentechnisch veränderte sein.+
E572MagnesiumstearatT, SSalz der Stearinsäure E570+
E574GluconsäureSEnzymatisch oder durch Schimmelpilz-Fermentation aus Traubenzucker (Glucose). Wie bei allen Produkten der Stärkeverzuckerung sind auch bei Glucose verschiedene Anwendungen der Gentechnik möglich. Fällt auch bei der biotechnischen Gewinnung von Wasserstoff an.+
E575Glucono-delta-lactonSnatürlicher Säureregulator, Milchsäureverbindnung der Gluconsäure, Herstellung durch Eindampfen aus Gluconsäure E 574+
E576NatriumgluconatSnatürlicher Säureregulator, Natriumverbindung der Gluconsäure+
E577KaliumgluconatSnatürlicher Säureregulator, Kaliumverbindung der Gluconsäure+
E578CalciumgluconatSnatürlicher Säureregulator, Calciumverbindung der Gluconsäure+
E579Eisen-II-gluconatFChemisch–synthetisch hergestellt, Calciumverbindung der Gluconsäure+
E585Eisen-II-lactatFChemisch auf Basis Milchsäure E 270 hergestellt

Quelle: www.halal-zertifikat.de
+


Deine Meinung



Nicht öffentliche Anzeige
CaptchaImg :