Islamisches Zentrum Hamburg
Delicious facebook RSS Senden Sie an Freunde نسخه چاپی ذخیره خروجی XML خروجی متنی خروجی PDF
کد خبر : 255182
تاریخ انتشار : 4/19/2019 9:53:00 AM
Anzahl der Treffer : 401

Bericht über die Anwesenheit der Islamischen Akademie Deutschland in der internationalen Buchmesse in Leipzig im Zeitraum vom 21. bis 24.März 2019

Die Islamische Akademie Deutschland hat in Zusammenarbeit mit dem Islamischen Zentrum Hamburg an der diesjährigen internationalen Buchmesse in Leipzig teilgenommen. Mit einer Gruppe aus insgesamt vier männlichen und weiblichen deutschsprachigen Studenten der Islamischen Akademie Deutschland und einem Gelehrten, der an der Islamischen Akademie Deutschland als Lehrer tätig ist, stellten sie die islamische Kultur und die erschienen Bücher vor und beantworteten die gestellten Fragen der Besucher.

Die Islamische Akademie Deutschland konnte mit dem Motto „Fragen Sie uns“ besonders viele Messebesucher in den selbstgestalteten Stand, der sich in der Kategorie „Religionen“ befand, einladen und begeistern. Hunderte Jugendliche und europäische Akademiker hielten sich Minutenlang im Stand der Islamischen Akademie Deutschland auf und blätterten neugierig in den vom Islamischen Zentrum Hamburg veröffentlichten Broschüren, Zeitschriften und Büchern. Außerdem setzten sich viele der Besucher in ein persönliches Gespräch mit den Vertretern der islamischen Kultur.

Einige der neuen veröffentlichten Publikationen in der diesjährigen Buchmesse sind folgende:

·        Islamische Lehren (Deutsch)

·        Sag mir, wer Gott ist (Deutsch)

·        Die magischen Minarette der Blauen Moschee (mit dem Thema „Dialog und philosophische Kinderfragen“)

·        Neue Ausgaben der Zeitschrift „Al-Fadschr“ mit dem Thema „Kinderrechte im Islam“ , „Die Islamische Bekleidung“ und „Die Scharia verstehen“

·        Kinder Zeitschrift „Salam Kinder“

Ebenfalls gab es für Interessenten die Möglichkeit, direkt am Stand das Kopftuch zu testen und anzuprobieren, was mit Hilfe der Studentinnen der Islamischen Akademie Deutschland erfolgt ist und viele positive Rückmeldungen ergeben hat.

Die Verteilung eines Briefes an die Jugendlichen Europas zählte ebenfalls zu den weiteren Aktivitäten in der diesjährigen Messe.

„Reue im Islam، Die gläubige Frau, Stellung der Frau aus quraischer Sicht ، Grundsätze des Islam, Interreligiöser Dialog، Islamische Mystik und Islamische Ethik“ gehörten zu den Broschüren, die zur Vorstellung des islamischen Wissens, im Laufe des gesamten Messeaufenthaltes, den Besuchern geschenkt worden sind.

 





Deine Meinung



Nicht öffentliche Anzeige
CaptchaImg :